das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Norwegen März 2012
Norwegen Okt. 2011
03.10.2011, Tag 1
04.10.2011, Tag 2
05.10.2011, Tag 3
06.10.2011, Tag 4
07.10.2011, Tag 5
08.10.2011, Tag 6
09.10.2011, Tag 7
Grönland 2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch


Tag 4 - Donnerstag, 6. Oktober 2011

All zu viel Schlaf hatte ich nicht, schließlich musste ich so früh frühstücken,
um auf dem Vågsfjord auf dem Weg nach Harstad dieses Licht zu erleben.

In Harstad lag die MS VESTERÅLEN, die aber zügig ablegte.

Drei Reisebusse warteten am Kai auf die Ausflügler der MS TROLLFJORD, die die Fahrt über die Vesterålen gebucht hatten. Sie kamen erst gut 4 Stunden später in Sortland wieder an Bord und hatten bei der Fahrt über die Brücke das Schiff bestens im Blick.

Zuvor konnte man vom Schiff aus bei Wegfahren von Harstad die Busse an der Kirche von Trondenes erkennen.

In mittlerweile feinstem Herbstlicht nahm die MS TROLLFJORD Kurs auf nach Risøyhamn.

Übrigens war ein Filmteam an Bord, die drehten bis Svolvær einen Beitrag für New Scandinavian Food, irgendwann zu sehen bei BBC und NRK (und Schnappschüsse hier, das Veröffentlichen geht ganz ohne Probleme, hat mir sowohl Andreas Viestad, die Hauptperson, als später auch noch der Kameramann und der Toningenieur unabhängig von einander bestätigt)

Vom nächsten Halt Stokmarknes mit seinem Hurtigruten-Museum und der auf dem Trockenen liegenden alten MS FINNMARKEN ist eigentlich nur zu berichten, dass ich kurz vor dem Ankommen ausgerufen wurde mit der Bitte zur Rezeption zu kommen. Dort wurde ich zum Hotelmanager Petter Overaa (Oh dich kenn ich doch ) gebracht, der mich herzlich umarmte und mit Küsschen rechts und Küsschen links zum Geburtstag gratulierte. Wir haben eine ganze Zeitlang geplaudert und von meinen bisherigen Fahrten, wo wir uns zumindest schon öfter gesehen haben, gesprochen.
Petter ist außerdem ein guter Bekannter von Odd und der hatte offensichtlich einen kleinen Hinweis angebracht. Ich erhielt jedenfalls noch eine Einladung zum Trollfjord-Schnaps später im Trollfjord
Dann hieß es wieder "raus auf Deck" nach dem Ablegen in Stokmarknes, der Raftsund lag vor uns, etwas Nieselregen konnte da nicht von abhalten.

Und dann war es geschafft: ich auf der MS TROLLFJORD im Trollfjord an meinem runden Geburtstag.

Im Schleichgang ging es hinein, eine gaaaaaaanz langsame Drehung am Ende, man konnte alles in Ruhe betrachten. Es war dann doch etwas voller vorne geworden und ich sah aus den Augenwinkeln, dass hinter mir eine kleine ältere Dame immer wieder auf Zehenspitzen stand, damit sie nach vorne was sehen konnte. Ich bugsierte sie auf "meinen" Platz, mit meinen fast 1,80m konnte ich locker über sie hinweg sehen.
Von Einfahrt bis Ausfahrt hat es fast ½ Stunde gedauert, echt klasse. Ich bin dann noch zur Polarbar, der Einladung zum Trollfjord-Schnapps gefolgt und hatte hinten auf dem Sonnendeck noch ein paar Momente ganz für mich, ohne den Trubel, bevor die MS TROLLFJORD wieder in den Raftsund abbog.
Doof war, dass die 1. Essensitzung schon um 17.30h begann. Wie ich später erfuhr, wurde dies gemacht, damit beim Aufenthalt in Svolvær jeder, der wollte, von Bord gehen konnte.
Ich war einem Vierertisch zugeteilt und als Erste heute dort, und wurde groß angeguckt, als ich mich der ersten, alleinreisenden Mitpassagierin kurz vorstellte. Das kurz darauf eintreffende Ehepaar wurde auch direkt darauf hingewiesen, dass ich mich vorgestellt habe……….

Diese drei Mitpassagiere am Tisch beim Abendessen ..... hm .... ….. ist ja manchmal etwas schwierig, wenn man so verspätet zu einer so kleinen schon gefestigten Gruppe stößt.
Aber ich bin sicher, dass die für mein den-Nachtisch-stehen-lassen-wegen-des-tollen-Sonnenuntergang nicht so richtig Verständnis hatten…………..


Jetzt geh ich erst mal der MS NORDKAPP winken
(und dann am Kiosk den Nachtisch nachholen)

In Svolvær musste ich natürlich auch kurz von Bord.


...und mich dann vor dem Schlafengehen über die vielen lieben Geburtstagsglückwünsche und -grüße freuen.


Ach ja, es schaukelt ein wenig.......

Hier geht es weiter mit dem nächsten Bericht.....