das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Norwegen März 2012
Norwegen Okt. 2011
Grönland 2011
20.06.2011
21.06.2001
22.06.2011
23.06.2011
24.06.2011
25.06.2011
26./27.06.2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch


Tag 5 - Donnerstag, 23.06.2011

erwartete uns mit Nebel, wie ich ihn so dick schon lange nicht mehr erlebt hab. Die für heute geplanten Brückenbesichtigungen fielen aus, die volle Konzentration der Schiffsführung, unterstützt von zusätzlichem Beobachtungspersonal, war verständlicherweise auf Wichtigeres gerichtet.

 

In langsamer Fahrt Slalom zwischen den Eisbergen .... das hat was. Das hatte wohl auch einen etwas brenzligen Moment, denn ein kleines Fischerboot kreuzte die FRAM so nah, dass sie "endlich mal" ihr Horn ertönen ließ (hörte sich gut an). Über den Vorfall gab es wohl auch einen Eintrag ins Logbuch.
Es fand im Laufe des Vormittags die Rettungsübung für die Mannschaft statt, auch die Jungs von der Feuerwehr waren dabei.


Unser chinesischer Mitreisende (der in der roten Jacke) hatte sichtlichen Spaß, als ich fotografierte, dass sich unsere Kameras nicht hinter deren verstecken müssten. Ich hatte sie zu den anderen auf den Tisch gelegt. Er verschwand kurz und kam mit einem Kalender zurück, den er stolz zeigte. Er hatte nämlich einen chinesischen Antarktis-Fotokalender von/für Hurtigruten gemacht, tolle Bilder.

Wir fanden dann auch heraus, dass er der Autor eines der chinesischen Bücher mit Landschaftsbildern in der FRAM-Bibliothek war und von seinem Kollegen das Eisbären-Buch dort war.


Sprachen wir schon über die heute ach so heftig bewegte See...?????????????



Am späten Nachmittag verzog sich der Nebel wieder, dafür kamen richtig große Eisberge in Sichtweite, so große, dass wir nicht das Gebiet von Eqip Sermia erreichen konnten.
 

Ersatzweise konnte man mit den PolarCirkelBooten ein wenig zwischen den Eisbergen herumfahren. 

Das haben wir nicht gemacht, und wie sich später herausstellen sollte, war das keine so gute Entscheidung. 
  
Den angekündigten Überraschungsbesuch von Neptun haben wir .... verpasst. Ebenso wie die Fashion- und die Frucht- und Eisschnitz-Show... es gab immer noch genug zu sehen draussen.

Der nächste Tagesbericht ????   Hier !