das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Norwegen März 2012
18.03.2012
19.03.2012
20.03.2012
21.03.2012
22.03.2012
23.03.2012
24.03.2012
25.03.2012
26.03.2012
27.03.2012
28.03.2012
29.03.2012
30.03.2012
Norwegen Okt. 2011
Grönland 2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch

Tag 8 - Samstag, 24.03.2012

Strahlender Sonnenschein - blauer Himmel- so erwartete uns Vadsø. Eine halbe Stunde Liegezeit war hier nur, ich hatte wegen der kurzen Zeit keine Lust auf einem Landspaziergang.

System-Bauteile für Fischfarmen
Wie man an den langen Schatten sehen konnte, stand die Sonne ziemlich tief und während das Schiffsthermometer auf der Schattenseite des Schiffs knapp 2°- anzeigte, waren auf der anderen Seite an windgeschützter Stelle in der Sonne knapp 20°+ abzulesen.

Nun ging es über den Varangerfjord hinein in den Bøkfjord und damit nach Kirkenes, in dem vereinzelte Eisflächen auf em Wasser erkennbar waren.

Am Kai in Kirkenes wartete schon der Bus für unseren Ausflug zum Eishotel und zu den Hundeschlittentouren.

Weil in allen Beschreibungen dieser Touren als rückenunfreundlich gekennzeichnet waren, hab ich mich nicht dazu angemeldet..... leider....,

....denn wie mir andere Teilnehmer später berichteten, führte die Fahrt über ziemlich ebenen Untergrund und war einigermaßen komfortabel. Pech ?? Oder doch ein Grund, um wieder herzukommen?????

Wir konnten die "Wohnanlagen" der Hunde besuchen, alle Hunde waren brav, manche genossen die Streicheleinheiten durch die Besucher, andere waren eher gelangweilt und ließen sich nicht stören.

Und diese beiden Fellknäuel begeisterten alle Hundefreunde. in weiser Vorraussicht befand sich ein Zaun zwischen uns und den Hundchen........

Im angeschlossenen Restaurant gab es einen kleinen Snack für alle, eine gute Gelegenheit, das Schneehotel für mich alleine zu haben.

Nun ging es wieder zurück zum Schiff mit einem Fotostopp mit Blick auf das Schiff.....

und am Kai war für diese Aufnahme auch noch ein Moment Zeit, bevor die NORDNORGE wieder ablegte.

Während des Ablegens konnten wir noch einige alte russische Fischereischiffe sehen...
Ob die auch verantwortlich waren für den dicken stinkenden Ölfilm auf dem Wasser, durch den die NORDNORGE fuhr????


Jetzt waren wir auf dem Rückweg, südgehend, die Hälfte der Reise war also vorbei .

Vadsø war der nächste Hafen, hier ist die kleine Festung auf alle Fälle ein Besuch wert. Dazu war uns ein Schneeballturnier angekündigt in der Nähe der Festung. Die wollte ich natürlich mal sehen, ein paar andere auch, und gut, dass die Spikes in der Fototasche und somit griffbereit waren. Die Straßen waren zentimeterdick vereist und spiegelblank.

Ein paar Kinder hatten wir erwartet, bis wir die Musik und den Lautsprecher hörten. Als wir dort ankamen, blieb uns erst mal die Sprache weg.

Auf mehreren Spielfeldern bewarfen sich die Mannschaften mit genormten Schneebällen. Mehrere Schiedrichter wachten über alles und die Mannschaften hatten ihre eigenen Fanklubs mitgebracht.

Es war eine Bärenstimmung. Achja, Fernsehen war auch da.

Es ist ein Turnier mit 52 Mannschaften und über 500 Spielern, unglaublich. Morgen werden König und Königin der Spieler ausgeguckt und weiterhin ordentlich befeiert. Es war ein Heidenspass, auch das Zuschauen, und die Stunde Liegezeit war viel zu kurz. Für die Festung blieben da nur noch wenige Minuten.


.

Um 17h legte die NORDNORGE ab und steuerte Båtsfjord an. In der Zeit gab es Abendessen und danach eine kleine Veranstaltung auf Deck 7.

... und einen kleinen feinen Abendhimmel.


Später begegnete uns noch die MS POLARLYS und weder von ihr noch vom nächsten Hafen Berlevåg hab ich Fotos gemacht. Hab ich etwa gegen 22.30h schon geschlafen?????

Aber vom nächsten Tag gibt es wieder Bilder und zwar hier.