das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Norwegen März 2012
18.03.2012
19.03.2012
20.03.2012
21.03.2012
22.03.2012
23.03.2012
24.03.2012
25.03.2012
26.03.2012
27.03.2012
28.03.2012
29.03.2012
30.03.2012
Norwegen Okt. 2011
Grönland 2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch


Tag 11 - Dienstag, 27.03.2012

Der Vestfjord, die offene Seestrecke zwischen Stamsund und Bodø, war gut zu ertragen (fand ich - andere nicht!!!), vom Halt in Bodø von 2 - 4h hab ich nichts gemerkt. Das Wetter zeigte sich mal wieder grau in grau, die Anfahrt nach Ørnes hab ich dann beim Frühstück verbracht.

Danach ging es natürlich wieder hinaus auf Deck 5, denn...

...es gab einiges zu sehen und.....
die Begegnung mit der MS KONG HARALD fand statt.
Danach zog es sich sogar noch mehr zu und die Wolken wurden noch dunkler.

Gegen 9h wurde es auf dem oberen Deck wieder voller. Wer wollte, konnte sich durch die "Einnahme" eines Löffels Lebertran diesen besonderen Löffel verdienen.

So habe ich mir dann zum ersten Mal im Leben einen Löffel Lebertran gegönnt - jedenfalls konnte ich mich nicht daran erinnern, so was in meiner Kindheit oder später schon mal bekommen zu haben, sondern kannte nur die Horrorschilderung über dessen Geschmack - , gnädigerweise wurde meinem Wunsch nach einer Kinderportion entsprochen. Es war aber gar nicht so schlimm, ziemlich mild im Geschmack und zu dessen Neutralisierung gab es noch ein Schlückchen Hochprozentiges.

Kurz danach überquerten wir wieder den Polarkreis, entsprechend groß war das Gedrängel an der Reling, um die Insel mit der Kugel nochmals zu fotografieren. Sehr viel weiter konnte man auch nicht sehen....

Gegen 11h war die NORDNORGE in Nesna und nach dem Ablegen stand ein besonderes Highlight auf dem Programm: eine Maschinenraum-Besichtigung. Auf mein Drängeln hin hatte Odd danach gefragt, wusste ich doch aus dem Forum, dass es bei der vorherigen Reise der NORDNORGE geklappt hat.

Und wir durften dann tatsächlich nicht nur in den Kontrollraum, sondern wirklich in den Maschinenraum, nachdem wir mit Ohrstöpseln ausgestattet waren.

Ich wußte gar nicht, wo ich zuerst hingucken sollte, so viel gab es zu sehen - Wahnsinn.

Es war laut - sehr laut, und warm - sehr warm - zwischendurch ging es über solche Roste, wo ich sonst so meine Probleme mit hab.... aber das alles machte mir jetzt üüüüüüberhaupt nichts aus. Es war einfach toll.



Sandnesssjøen war trotz Wetter mit wenig Sicht ein paar Schritte an Land wert.

Nach dem Mittagessen gab es ein kleines Pflichttreffen wegen der Organisation der Rückreise, die ja ab Trondheim mit dem Zug erfolgen sollte. Es hatte aber einen Erdrutsch gegeben und es war klar, dass wir ab Trondheim erst ein Stück mit einem Bus fahren müssten .

Und in Brønnøysund war ein Besuch im Kiosk Pflicht, denn hier gibt es sagenhaft leckeres Eis........

Die Sichtverhältnisse blieben so grau in grau auch auf der Strecke nach Brønnøysund. Das Loch im Torghatten ließ sich aber einigermaßen erkennen.

Abends gab es das Abschiedsessen, viele Gäste verlassen das Schiff in Trondheim. Der Kapitän und seine leitenden Offiziere samt der Schiffsreiseleiterin waren anwesend und es gab einige Worte des Dankes an Alle. Mit Tischfeuerwerk geschmückte Kuchen und Eisbomben beschlossen die Vorstellung auch der Küchenmannschaft.

Rørvik - unser vorletzter Halt auf dieser Reise. Und hier legte die kleine alte MS LOFOTEN hinter der NORDNORGE an.

Es war noch Zeit genug für einen kurzen Besuch und Rundgang und dank einer offenen Tür auf der Brückennock ergab sich doch glatt ein kurzer Schwatz mit einem Besatzungsmitglied, das ich dann auch fragte, ob ich kurz mal rein kommen dürfte.

Durfte ich.
Wir wechselten noch ein paar Worte, dann war Zeit,
um zurück auf die NORDNORGE zu gehen.

Übrigens: es war der Kapitän der LOFOTEN Tor Amundsen, mit dem ich mich da unterhalten hatte......

Jetzt war Kofferpacken angesagt, die letzte Nacht an Bord lag vor uns.

Der Bericht über den nächsten Tag findet man hier.