das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Tag 02 - 17.11.2012
Tag 03 - 18.11.2012
Tag 04 - 19.11.2012
Tag 05 - 20.11.2012
Tag 06 - 21.11.2012
Tag 07 - 22.11.2012
Tag 08 - 23.11.2012
Tag 09 - 24.11.2012
Tag 10 - 25.11.2012
Tag 11 - 26.11.2012
Tag 12 - 27.11.2012
Norwegen März 2012
Norwegen Okt. 2011
Grönland 2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch


Reisetag 09 - Samstag, 24.11.2012
===========================
Gut, dass ich nordgehend schon in Finnsness an Land war - so musste ich diese Nacht nicht extra gegen 4h aufstehen  .......
Wahrscheinlich wäre das auch nicht so passend gewesen, denn irgendwo hatten wir uns Verspätung eingefangen.
So blieb vorerst nach dem Frühstück nur dieser beginnende Sonnenaufgang zu bewundern....

der mit der TROLLFJORD davor irgenwie noch mehr hermachte.....

Sie kam uns entgegen, da wir satte 40 Minuten Verspätung hatten. Hier in Harstad waren es 5° bei viel Wind und wenig Schnee. Auf die Ausflügler warteten bereits die Busse.


An der großen Ladeluke war echt was los, denn hier war die Ursache für die Verspätung: technische Probleme - weswegen in der Nacht nicht mit der üblichen Geschwindigkeit gefahren werden konnte. So wie es aussah, war wohl ein Hydraulikschlauch kaputt/geplatzt .

Erst kurz vor 10h waren wir aber weg aus Harstad.

Unser nächster Stop war Risøyhamn und es gab wieder reichlich zu sehen unterwegs (jedenfalls für den, der es mag und dazu zähl ich mich und da müßt Ihr jetzt durch....)

Manchmal wollte man gar nicht glauben, dass knapp 2 Minuten Differenz und einmal Blick zurück und dann Blick nach vorn so unterschiedliche Bilder auf die Speicherkarte bannt.

Übrigens hab ich dann auf der Risøyrenna nicht die üblicherweise auf den Markierungen sitzenden Kormorane fotografiert.....

Ein bisschen der Verspätung machte die POLARLYS mit einem verkürzten Aufenthalt in Risøyhamn wieder wett.

In Sortland standen schon die Ausflügler wartend am Kai. Die POLARLYS fuhr erst ein Stück vorbei, bis sie in elegantem Bogen Richtung Kai lenkte.


Nächster Halt: Stokmarknes und Hurtigruten-Museum

Wer wollte, konnte sich nach der Abfahrt von dort in der Kunst des Fischfiletierens unterweisen lassen.

Im Raftsund war es wieder stockduster - kein bzw. kaum Schnee, keine Sterne , kein Nordlicht......

In Svolvær war es dann wieder etwas lustiger. Fotofreundin Helga hatte nach entsprechendem Anruf die Webcam am Kai aufgerufen und freute sich, mich auf Deck 5 zu erkennen. Ich hatte zuvor per Smartphone geprüft, ob die webcam auch funktionierte und ich passend auf Deck stand. Wir hatten echt Spaß


An Bord gab es dann das Weihnachtsbuffet und wieder eine verlängerte Liegezeit, was im Forum natürlich sofort auffiel.

Gegen 20 nach 9 kam die Frage, was wir denn in Svolvær trieben.
Die arme KONG HARALD musste vor dem Hafen "rumdümpeln", weil die POLARLYS noch am Kai lag.

Hätte die KONG HARALD gewusst, was sie erwartete, hätte sie vielleicht die Flucht ergriffen.
In Tromsø stieg in der vergangenen Nacht eine Truppe Jugendlicher ein, die bereits vor dem Öffnen der Gangway im Schiff zu hören war. Über deren Feiern hörte ich heutemorgen jedenfalls einige Klagen. Mir fiel nur auf, dass es im hinteren Fahrstuhl nach Alkohol stank, das teure Zeug wurde irgendwie verschüttet, jedenfalls klebte der Fußboden. Die hatten offensichtlich übles Chaos und Dreck in einigen Kabinen hinterlassen . Sogar einige Matratzen hätten ausgetauscht werden müssen und in den Gängen waren mehrere nasse, also bereits gereinigte Teppichstellen erkennbar......
Jedenfalls stieg diese Truppe hier aus und wartete am Kai, dass die KONG HARALD sie wieder nordwärts mitnehmen würde.

Aber wie gesagt, da wir erst Platz machen mußten, weiß ich nicht mit Sicherheit, ob diese Truppe auch wirklich an Bord ging...

Ich ging jedenfalls schlafen!

Zum Bericht von Reisetag 10? Hier lang.