das Neueste vom Tage
E-Gitarren-Bastelspaß
Island 2016
Canada 2015
Oslo-Bergen 2014
Norwegen März 2013
Norwegen Nov. 2012
Tag 02 - 17.11.2012
Tag 03 - 18.11.2012
Tag 04 - 19.11.2012
Tag 05 - 20.11.2012
Tag 06 - 21.11.2012
Tag 07 - 22.11.2012
Tag 08 - 23.11.2012
Tag 09 - 24.11.2012
Tag 10 - 25.11.2012
Tag 11 - 26.11.2012
Tag 12 - 27.11.2012
Norwegen März 2012
Norwegen Okt. 2011
Grönland 2011
Norwegen 2010
Norwegen 2007
Norwegen  2006
MITTELMEER 2006
Norwegen 2005
Zoobilder
IMPRESSUM
Gästebuch


Reisetag 10 - Sonntag, 25.11.2012
===========================
Die Vestfjord-Passage in der Nacht war absolut ruhig und das Beobachten der Ladetätigkeit in Ørnes gegen 7.20h ließ sich noch vor dem Frühstück von Deck 5 aus erledigen.
5 Minuten nach der im Tagesprogramm aufgeführten Zeit war gaaaaanz weit weg das erste Licht der nordgehenden MS LOFOTEN erkennbar.
Dann war sie nah genug für ein Foto:

Mit 15 Minuten Verspätung ging es dann wieder über den Polarkreis, ordentlich mit Typhon-Gebrauch, was zwei Adler gar nicht so schätzten, sie ergriffen jedenfalls die Flucht.



Um 10h durften die Brückenbesichtigungbezahler auf die Brücke, mit dabei waren zwei Ambassadormitglieder (für das ja kostenlos ist). Wir zwei waren vorgestern doch glatt vergessen worden und durften also heute mit, was den Vorteil hatte, dass diese Guppe fast doppelt so lange auf der Brücke war wie die beiden Gruppen vorgestern.

Bereits ab 11.30h konnten diejenigen aufatmen, die beim Frühstück zu kurz gekommen waren, denn um die Zeit gab es schon Mittagessen. Vielleicht war es aber auch, damit die Passagiere die Stunde Aufenthalt in Sandnessjøen von 12.30-13.30h voll nutzen konnten.
Aber mir ist lediglich der allseits bekannte Handarbeits- und Souvenierladen als "geöffnet" aufgefallen und der war dann auch so rappelvoll, dass ich beschloss, das gewünschte Objekt eben beim nächsten Mal mitzunehmen..................

Die 7 Schwestern präsentierten sich recht ordentlich, jede einzelne in voller Schönheit erkennbar.

Gut, dass es keinen blauen Himmel gab – das wäre nicht zum Aushalten gewesen.
Aber in Fahrtichtung gab es mal wieder einen von diesen WOW-Sonnenuntergängen...
Bei dem schönen Sonnenuntergang bin ich fast nicht mehr zum Fotografieren gekommen. Eine Asiatin traute sich wohl nicht, jemanden zu bitten, diesen feinen Sonnenuntergang und sie im Vordergrund zu fotografieren mit ihrer Kamera. Ich hab mich dann angeboten, und um Einschalten des Blitzes gebeten (Really???). Sie hat sich dann lautstark so sehr gefreut über das (zugegebenermaßen gutgelungene) Ergebnis, dass in Null-komma-Nix noch ein paar Leute ein Foto haben wollten. Bis der Ein oder Andere aber wirklich herausgefunden hatte, wie der Blitz an der Kam als Aufhellblitz einzuschalten war, dauerte es etwas....
Aber es machte schon Spaß, auch die Freude der Geknipsten zu sehen.


Brønnøysund – eine knappe halbe Stunde reichte zum Spurt zum Mittelpunkt von Norwegen und anschließender Belohnung mit einem leckeren Schokoeis vom Kaikiosk.....

Ab 18.30h gab es dann das Abschiedsessen mit allem drum und dran und dann in Rørvik ein erneutes Wiedersehen mit der MIDNATSOL.

Und das war nett, das Sonnendeck mit den Seitenwänden nur auf dem vorderen Viertel ist das, was mir auch auf der TROLLFJORD so gut gefällt. Allerdings hat die kleinere Bauweise der POLARLYS bei müden Beinen und murrenden Knien nach mehreren Tagen des Aufdemschiffvonvornenachhintenundvonrechtsnachlinksgelaufe schon Vorteile.....
Übrigens hatte die MIDNATSOL schon den geschmückten Weihnachtsbaum im Foyer aufgebaut.

Gute Nacht für heute, auf der Folda wird es gleich hoffentlich schön einschläfernd schaukeln

Der Bericht vom vorletzten Reisetag steht hier.